Schwerpunkt Expositionen

 

Im Rahmen vieler verhaltenstherapeutischer Behandlungen bietet es sich an, nicht nur über neue Erkenntnisse und Verhaltensmöglichkeiten zu sprechen, sondern diese auch unter therapeutischer Anleitung auszuprobieren und zu etablieren. So empfiehlt die aktuelle Forschung dringend, sich insbesondere in einer laufenden Psychotherapie von Angst- und Zwangserkrankungen den angstbesetzten Situationen zu stellen – zusammen mit dem Psychotherapeuten und in einem Tempo, das Sie selbst bestimmen.

Auch bei weiteren Problembereichen (Traumafolgestörungen, Essstörungen, komplizierter Trauer u.a.) ist es sehr vielversprechend, sich mit therapeutischer Unterstützung direkt in schwierige, angstbesetzte Situationen zu begeben. Indem Sie einen neuen Umgang damit erlernen und erfahren, dass sich unangenehme Gefühle aushalten und bewältigen lassen, können Sie umfassend profitieren: von einem erweiterten Bewegungsradius ebenso wie ansteigendem Selbstwert und der Zurückeroberung einer gewissen Leichtigkeit.

 

Bei Interesse wenden Sie sich gerne per E-Mail oder telefonisch an uns und vereinbaren Sie ein Erstgespräch.

 

 

Wir sind umgezogen, bitte beachten Sie unsere neue Adresse!


 

Zentral und schnell für Sie erreichbar - So kommen Sie schnell zu uns von...
Obermenzing, Laim, Hirschgarten, Hackerbücke, Gräfelfing, Starnberg, Herrsching am Ammerseee, Fürstenfeldbruck (FFB)