Schlafstörungen


  • Sie leiden seit mindestens einem Monat unter Ein- oder Durchschlafstörungen, morgendlichem Früherwachen oder Albträumen?
  • Ihr Schlaf ist nicht erholsam und Sie fühlen sich morgens wie gerädert?
  • Sie spüren, wie schlechter Schlaf Ihre Lebensführung beeinträchtigt?

Verhaltenstherapie

Dann gibt es für Sie eine gute Nachricht: Unser Schlaf lässt sich beeinflussen.
Bei noch nicht erfolgtem Ausschluss organischer Ursachen empfehlen wir, zunächst ein Schlaflabor aufzusuchen, zu dem wir auch gerne einen Kontakt für Sie herstellen. Parallel dazu kann bereits mit der spezifischen Psychotherapie begonnen werden, in der wir mögliche Ursachen herausarbeiten und ungünstige Verhaltens- und Denkweisen identifizieren, so dass ein erholsamer Schlaf wieder möglich werden kann.

Die Grundlage dafür liefert uns ein gemeinsam erstelltes individuelles Entstehungs- und Aufrechterhaltungsmodell Ihrer Schlafstörungen. Dieses enthält in der Regel verschiedene körperliche aber auch psychosoziale Aspekte, die als Ansatzpunkte für Veränderungen Ihres Schlafverhaltens dienen können.


Manchmal geht es lediglich um ungünstige, eingeschliffene Gewohnheiten, die zu Schlafstörungen führen. In manchen anderen Fällen ist es aber notwendig, sich mit Inhalten aus Ihrer Biographie oder aus Ihrem aktuellen Leben auseinander zu setzen, die Sie wach halten und nicht schlafen lassen.


Zusätzlich kann auf diverse Übungen zurückgegriffen werden, die eine Verringerung Ihrer Anspannung und Ihres Stresspegels zum Ziel haben. Denn ohne ein gewisses Maß an Entspannung und Entschleunigung kann der Schlaf gar nicht eintreten. Diesbezüglich stehen uns unter anderem Atemübungen, Imaginationsübungen und Achtsamkeitsübungen zur Verfügung. Lassen Sie sich eine Auswahl zeigen und wählen Sie die für Sie stimmigsten Übungen aus.

Schlafstörungen sind derart weit verbreitet, dass man als Psychotherapeut gefragt ist, bei jedem neuen Patienten die Schlafgewohnheiten ausführlich zu erfragen. Unserer Erfahrung nach stellen anhaltende Schlafstörungen häufig einen deutlich destabilisierenden Faktor dar, währen gesunder Schlaf viele Ressourcen und viel Energiepotential freisetzt. Je nach Ausprägung der Schlafprobleme integrieren wir die spezifischen Strategien in die Inhalte der Psychotherapie. Wenn Schlafstörungen das Hauptproblem darstellen, greifen wir auf gut erprobte Manuale zurück, welche die Wiederherstellung eines gesunden Schlafverhaltens im Fokus haben.

Sie möchten in Ihrem Leben etwas zum Positiven ändern? Gerne helfen wir Ihnen dabei.


Unser Behandlungsspektrum

Wir sind umgezogen, bitte beachten Sie unsere neue Adresse!


 

Zentral und schnell für Sie erreichbar - So kommen Sie schnell zu uns von...
Obermenzing, Laim, Hirschgarten, Hackerbücke, Gräfelfing, Starnberg, Herrsching am Ammerseee, Fürstenfeldbruck (FFB)